Polizeivollzugsbeamt(er/in) (mittl. Dienst)

Die Tätigkeit im Überblick

Polizeivollzugsbeamte und -beamtinnen im mittleren Dienst sind im Bereich Schutzpolizei vorwiegend im Wach- und Streifendienst eingesetzt. Sie sind Ansprechpartner/innen für Rat und Hilfe suchende Bürger/innen, schlichten Streitigkeiten, kontrollieren und regeln den Verkehr, sichern Unfall- und andere Gefahrenstellen ab, nehmen Anzeigen und Unfälle auf und sind an der Aufklärung von Straftaten beteiligt.

Die Ausbildung im Überblick

Die Ausbildung im mittleren Polizeivollzugsdienst erfolgt als 2- bis 2,5-jähriger Vorbereitungsdienst . Sie ist durch Verordnungen der Bundesländer geregelt und führt zu einer Laufbahnprüfung.

Vergütung

Monatlicher Anwärtergrundbetrag bei Landesbehörden (brutto) – je nach Bundesland: € 1.224 bis € 1.328
Quelle:
dbb beamtenbund und tarifunion
Hinweis:
Neben dem Anwärtergrundbetrag umfassen die Anwärterbezüge die vermögenswirksamen Leistungen, ggf. auch den Familienzuschlag und weitere Zulagen, Vergütungen und Zuschläge.

Typische Branchen

Polizeivollzugsbeamte und -beamtinnen im mittleren Dienst finden Beschäftigung
  • in Polizeidienststellen der Länder
  • bei der Bereitschaftspolizei
  • bei der Wasserschutzpolizei

Quelle: BERUFENET, Bundesagentur für Arbeit, http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe.

Stellenangebot gespeichert

In der unteren rechten Ecke der Seite kannst du jederzeit auf deinen Merkzettel zugreifen.

weitersuchen