Polizeivollzugsbeamt(er/in) – Bundespolizei (mittl. Dienst)

Die Tätigkeit im Überblick

Polizeivollzugsbeamte und -beamtinnen im mittleren Dienst bei der Bundespolizei sind vor allem im Wach-, Posten- und Streifendienst in verschiedenen Aufgabenbereichen tätig. Hierzu gehören u.a. grenz- und bahnpolizeiliche Aufgaben, Maßnahmen im Bereich der Luftsicherheit, der Schutz von Bundesorganen und die Unterstützung der Polizeien der Bundesländer. Ggf. werden die Beamten und Beamtinnen auch in Spezialdiensten und technisch orientierten Fachverwendungen eingesetzt, beispielsweise im Kraftfahr- und Verkehrswesen oder im Informations- und Kommunikationswesen.

Die Ausbildung im Überblick

Die Ausbildung im mittleren Polizeivollzugsdienst bei der Bundespolizei erfolgt als 2,5-jähriger Vorbereitungsdienst . Sie ist durch Verordnungen des Bundes geregelt und führt zu einer Laufbahnprüfung.

Vergütung

Monatlicher Anwärtergrundbetrag bei Bundesbehörden (brutto): € 1.284

Quelle:

dbb beamtenbund und tarifunion, Stand April 2021

Hinweis:

Neben dem Anwärtergrundbetrag umfassen die Anwärterbezüge die vermögenswirksamen Leistungen, ggf. auch den Familienzuschlag und weitere Zulagen, Vergütungen und Zuschläge.

Typische Branchen

Polizeivollzugsbeamte und -beamtinnen im mittleren Dienst bei der Bundespolizei finden Beschäftigung

  • in Bundespolizeidirektionen oder -inspektionen
  • bei der Polizei beim Deutschen Bundestag (Polizei DBT)
Stellenangebot gespeichert

In der unteren rechten Ecke der Seite kannst du jederzeit auf deinen Merkzettel zugreifen.

weitersuchen