Fachverkäufer/in – Lebensmittelhandwerk

Der Beruf der Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk kann in den drei Fachrichtungen Fleischerei, Bäckerei oder Konditorei erlernt werden.

 

Fachrichtung Fleischerei

Die Tätigkeit im Überblick

Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Fleischerei verkaufen Fleisch- und Wurstwaren, zum Teil auch kleine Imbisse. Sie bedienen und beraten Kunden, präsentieren ihre Waren und halten den Verkaufsraum sauber.

Die Ausbildung im Überblick

Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Fleischerei ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Lebensmittelhandwerk und -handel.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung für eine duale Ausbildung wird vom Ausbildungsbetrieb gezahlt und richtet sich bei tarifgebundenen Betrieben nach tarifvertraglichen Vereinbarungen. Nicht tarifgebundene Betriebe müssen laut Berufsbildungsgesetz in jedem Fall eine angemessene Ausbildungsvergütung gewähren. Orientierungsmöglichkeiten bieten die einschlägigen tarifvertraglichen Vereinbarungen.

Beispiel Einzelhandel (monatlich brutto – je nach Bundesland):

1. Ausbildungsjahr: € 645 bis € 805
2. Ausbildungsjahr: € 710 bis € 905

3. Ausbildungsjahr: € 830 bis € 1.045

Beispiel Fleischerhandwerk (monatlich brutto – je nach Bundesland):

1. Ausbildungsjahr: € 500 bis € 765
2. Ausbildungsjahr: € 600 bis € 885

3. Ausbildungsjahr: € 750 bis € 1.085

Quellen:

Tarifinformationen des Bundes und der Länder (z.B. Bundesministerium für Arbeit und Soziales, WSI-Tarifarchiv, Tarifarchive der Bundesländer)

Hinweis: Diese Angaben dienen der Orientierung. Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

Typische Branchen

Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Fleischerei finden Beschäftigung in erster Linie

  • in Fleischereien
  • in Einzelhandelsgeschäften
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • in der Gastronomie bzw. bei Catering -Unternehmen
  • in der Hotellerie

 

Fachrichtung Bäckerei

Die Tätigkeit im Überblick

Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Bäckerei verkaufen Brot und Backwaren, zum Teil auch kleine Imbisse. Sie bedienen und beraten Kunden, präsentieren ihre Waren und halten den Verkaufsraum sauber.

Die Ausbildung im Überblick

Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Bäckerei ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Lebensmittelhandwerk und -handel.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung für eine duale Ausbildung wird vom Ausbildungsbetrieb gezahlt und richtet sich bei tarifgebundenen Betrieben nach tarifvertraglichen Vereinbarungen. Nicht tarifgebundene Betriebe müssen laut Berufsbildungsgesetz in jedem Fall eine angemessene Ausbildungsvergütung gewähren. Orientierungsmöglichkeiten bieten die einschlägigen tarifvertraglichen Vereinbarungen. Findet die Ausbildung in schulischer Form statt (z.B. an einer Berufsfachschule oder im 1. Ausbildungsjahr als Berufsgrundbildungsjahr BGJ), wird keine Ausbildungsvergütung gezahlt.

Beispiel Einzelhandel (monatlich brutto – je nach Bundesland):

1. Ausbildungsjahr: € 645 bis € 805
2. Ausbildungsjahr: € 710 bis € 905

3. Ausbildungsjahr: € 830 bis € 1.045

Beispiel Bäckerhandwerk (monatlich brutto):

1. Ausbildungsjahr: € 565
2. Ausbildungsjahr: € 670

3. Ausbildungsjahr: € 800

Die tarifvertragliche Regelung gilt für das gesamte Bundesgebiet.

Quellen:

Tarifinformationen des Bundes und der Länder (z.B. Bundesministerium für Arbeit und Soziales, WSI-Tarifarchiv, Tarifarchive der Bundesländer)

Hinweis: Diese Angaben dienen der Orientierung. Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

Typische Branchen

Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Bäckerei finden Beschäftigung in erster Linie

  • in Bäckereien
  • in Einzelhandelsgeschäften
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • in der Gastronomie bzw. bei Catering -Unternehmen
  • in der Hotellerie

 

Fachrichtung Konditorei

Die Tätigkeit im Überblick

Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Konditorei verkaufen Konditoreierzeugnisse und zum Teil auch Süßspeisen und Heißgetränke. Sie bedienen und beraten Kunden, präsentieren ihre Waren und halten den Verkaufsraum sauber.

Die Ausbildung im Überblick

Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Konditorei ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Lebensmittelhandwerk und -handel.

Ausbildungsvergütung

Beispiel Einzelhandel (monatlich brutto – je nach Bundesland):
1. Ausbildungsjahr: € 645 bis € 805
2. Ausbildungsjahr: € 710 bis € 905
3. Ausbildungsjahr: € 830 bis € 1.045

Beispiel Konditorenhandwerk (monatlich brutto – je nach Bundesland):
1. Ausbildungsjahr: € 324 bis € 565
2. Ausbildungsjahr: € 400 bis € 670
3. Ausbildungsjahr: € 450 bis € 800

Quellen:

Tarifinformationen des Bundes und der Länder (z.B. Bundesministerium für Arbeit und Soziales, WSI-Tarifarchiv, Tarifarchive der Bundesländer)
Hinweis: Diese Angaben dienen der Orientierung. Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

Typische Branchen

Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Konditorei finden Beschäftigung in erster Linie

  • in Konditoreien
  • in Einzelhandelsgeschäften

Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung

  • in der Gastronomie bzw. bei Catering -Unternehmen
  • in der Hotellerie

Quelle: BERUFENET, Bundesagentur für Arbeit, http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe.

Stellenangebot gespeichert

In der unteren rechten Ecke der Seite kannst du jederzeit auf deinen Merkzettel zugreifen.

weitersuchen