Diplom-Verwaltungswirt/in

Im Überblick

  • ein hochwertiges duales Studium mit Diplom-Abschluss
  • Anwärterbezüge während der Ausbildung i. H. v. monatlich derzeit mindestens 1.223,38 Euro brutto
  • nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung gute Chancen auf eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe
  • sehr gute berufliche Perspektiven und Karrierechancen
  • Aufstiegsmöglichkeiten
  • eine anspruchsvolle Tätigkeit

Das Studium

Sie erwartet ein dreijähriges, duales Studium, währenddessen Sie Beamter/Beamtin auf Widerruf sind und die Dienstbezeichnung Anwärter/in führen.

Das Studium gliedert sich blockweise in

24 Monate Studienzeit an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Brühl (Grundstudium) und Münster (Hauptstudium) und
zwölf Monate praktische Ausbildungszeit beim BZSt in Bonn sowie an einem der zwölf bundesweiten Standorte des Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund).

Der Inhalt des Studiums setzt sich aus drei Säulen zusammen:

  • Informationstechnik (50 %)
  • Verwaltungsmanagement (30 %)
  • Allgemeine Verwaltungslehre (20 %)

Perspektive

Bestehen Sie die Laufbahnprüfung mindestens mit der Note „befriedigend“, werden Sie zum/zur Regierungsinspektor/in (Beamtenverhältnis auf Probe) ernannt.

Sie werden in einem Referat in den Abteilungen Querschnitt oder Steuern des BZSt eingesetzt. Der Einsatz kann grundsätzlich an jedem der vier Dienstsitze des BZSt (Bonn, Saarlouis, Berlin und Schwedt) erfolgen. Bei der Zuordnung berücksichtigen wir Ihre Wünsche und Priorisierungen soweit möglich. Die größten Vakanzen haben wir erfahrungsgemäß am Hauptdienstsitz in Bonn.

Sie werden in Ihrem Referat in die neuen Aufgaben und Tätigkeiten eingearbeitet und von erfahrenen Kollegen und Kolleginnen unterstützt.

Ungefähr zur Hälfte der dreijährigen Probezeit wechseln Sie grundsätzlich das Referat, damit Sie verschiedene Aufgabenbereiche des BZSt kennenlernen können.

Voraussetzungen

  • Abitur oder Fachhochschulreife oder einen gleichwertig anerkannten Bildungsstand,
  • Mindestens befriedigenden Abschluss sowie mindestens befriedigende Leistungen in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch und Informatik (soweit vorhanden) im Abiturzeugnis, im Zeugnis der Fachhochschulreife, im Zeugnis des gleichwertig anerkannten Bildungsstandes bzw., sofern noch kein Endzeugnis vorliegt, im Durchschnitt der letzten beiden Zeugnisse,
  • IT- Grundkenntnisse und ausgeprägtes Interesse an Informationstechnik,
  • Bildschirmtauglichkeit,
  • die deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines EU-Mitgliedstaates.

Quelle Bundeszentrale für Steuern, https://www.bzst.de/DE/Home/home_node.html

Stellenangebot gespeichert

In der unteren rechten Ecke der Seite kannst du jederzeit auf deinen Merkzettel zugreifen.

weitersuchen