Beamt(er/in) – Steuerverwaltung (gehobener Dienst)

Die Tätigkeit im Überblick

Beamte und Beamtinnen im gehobenen Dienst der Steuerverwaltung befassen sich mit der Verwaltung von Steuern wie Einkommen-, Körperschaft-, Grunderwerb- und Erbschaftsteuer. Sie übernehmen sachbearbeitende Aufgaben, beispielsweise betreuen sie ein Arbeitsgebiet im Bereich der Veranlagung, Bewertung, Vollstreckung, Betriebsprüfung oder Steuerfahndung.

Die Ausbildung im Überblick

Die Ausbildung im gehobenen Dienst der Steuerverwaltung erfolgt als Vorbereitungsdienst , der in der Regel als 3-jähriges Diplomstudium organisiert ist. Sie ist durch Verordnungen des Bundes geregelt und führt zu einer Laufbahn-/Diplomprüfung.

Verdienst/Einkommen
Bruttogrundgehaltssätze (monatlich):

  • Besoldungsgruppe A 9, Stufe 1: € 2.868
  • Besoldungsgruppe A 13, Stufe 8: € 5.671

Quelle:

Bundesbesoldungsgesetz (BBesG)

Hinweis: Beamten und Beamtinnen im gehobenen Dienst wird als Eingangsamt die Besoldungsgruppe A 9 zugewiesen. Ihnen können Ämter bis zur Besoldungsgruppe A 13 verliehen werden.

Typische Branchen

Beamte und Beamtinnen im gehobenen Dienst der Steuerverwaltung finden Beschäftigung

  • bei Finanzämtern, Steuerfahndungsstellen, Oberfinanzdirektionen, Finanzministerien
  • an Bildungseinrichtungen der Steuerverwaltung

Quelle: BERUFENET, Bundesagentur für Arbeit, http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe.

Stellenangebot gespeichert

In der unteren rechten Ecke der Seite kannst du jederzeit auf deinen Merkzettel zugreifen.

weitersuchen