Fluglotse/Fluglotsin

Die Tätigkeit im Überblick

Fluglotsen und Fluglotsinnen überwachen und leiten vom Tower oder vom Kontrollzentrum aus den Luftverkehr. Mithilfe von Radarschirm und Flugfunkdienst gewährleisten sie einen sicheren und reibungslosen Verkehrsablauf in ihrem Sektor.

Die Ausbildung im Überblick

Fluglotse/Fluglotsin ist eine 2-3-jährige Ausbildung, die bundesweit einheitlich geregelt ist.

Zugang zur Ausbildung

Vorausgesetzt wird die allgemeine Hochschulreife. Darüber hinaus wird für den Zugang zur Ausbildung gefordert:

  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Höchstalter von 24 Jahren
  • gute Englischkenntnisse
  • Nachweis der medizinischen Tauglichkeit
  • Nachweis der geistigen und psychologischen Eignung

 

Wer sich regelmäßig in nicht allgemein zugänglichen Bereichen des Flugplatzgeländes aufhält, benötigt eine Bestätigung der Zuverlässigkeit von der Luftsicherheitsbehörde. Wenn sicherheitsempfindliche Tätigkeiten ausgeübt werden sollen, muss eine Sicherheitsüberprüfung durchgeführt werden.

Durch ein Auswahlverfahren wird vor Ausbildungsbeginn sichergestellt, dass die zukünftigen Fluglotsen und -lotsinnen über die nötige körperliche Tauglichkeit und psychologische Eignung sowie über ausreichende Kenntnisse der englischen Sprache verfügen. Diese sollten dem Niveau eines Englisch-Leistungs- oder -Grundkurses oder einem Sprachzertifikat des Levels C1 des Common European Framework of Reference for Languages entsprechen. Außerdem dürfen Sehkraft und Hörvermögen nicht eingeschränkt sein.

Vergütung

Während der grundlegenden Ausbildung an der Flugsicherungsakademie Langen (ca. 13 bis 17 Monate) wird eine monatliche Bruttoausbildungsvergütung von zurzeit € 900 bezahlt. In der Einarbeitungsphase der Ausbildung an einer Niederlassung der DFS (ca. 18 Monate) erhalten die Auszubildenden zwischen € 3.550 und € 5.100 im Monat.

Quelle: DFS Deutsche Flugsicherung

Ausbildungskosten

Je nach Bildungsgang z.B.:

  • Kosten für Fachliteratur und Arbeitsmittel
  • Kosten für auswärtige Unterbringung

 

Im Rahmen der Ausbildung an der Flugsicherungsakademie der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH werden Lehrgangs- sowie Prüfungskosten übernommen. An die Akademie angeschlossene Unterkünfte können von den Auszubildenden zu vergünstigten Konditionen gemietet werden.

Typische Branchen

Fluglotsen/Fluglotsinnen finden Beschäftigung

  • bei der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH
  • bei Flughafenbetrieben
  • bei der Bundeswehr

Quelle: BERUFENET, Bundesagentur für Arbeit, http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe.

Stellenangebot gespeichert

In der unteren rechten Ecke der Seite kannst du jederzeit auf deinen Merkzettel zugreifen.

weitersuchen