Arbeitsmarktmanagement (B.A.)

Das Studium im Überblick

Das grundständige Studienfach Arbeitsmarktmanagement vermittelt wissenschaftliches Grundlagenwissen in Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Arbeits- und Sozialrecht, über Arbeitsmarktprozesse und Methoden der Beratung und führt zu einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss.
Das Studium qualifiziert für Aufgaben der Vermittlung und Integration in Erwerbsarbeit, der Leistungsgewährung und des Public Managements in Agenturen für Arbeit und Jobcentern. Es wird an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit absolviert. Die Studierenden sind Beschäftigte der Bundesagentur für Arbeit im Ausbildungsverhältnis.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für das Studium an Fachhochschulen ist mindestens die Fachhochschulreife oder ein von der zuständigen Stelle des Bundeslandes (z.B. Kultusministerium) als gleichwertig anerkanntes Zeugnis.
Die Bereitschaft zur bundesweiten Mobilität wird gefordert.

Auswahlverfahren

Es muss ein mehrstufiges Auswahlverfahren in den Agenturen für Arbeit und der Hochschule bestanden werden.

Vergütung und Kosten während des Studiums

Die Studierenden sind Beschäftigte der Bundesagentur für Arbeit im Ausbildungsverhältnis und erhalten eine monatliche Vergütung in Höhe von € 1.595. Zur Ausbildungsvergütung können noch Pauschalen für Unterkunfts- und Reisekosten sowie Trennungsgeld hinzukommen.

Mögliche Studienkosten:
Studiengebühren werden für ein Studium an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit nicht erhoben. Ggf. können Kosten für Unterkunft sowie Reisekosten anfallen.

Quelle: BERUFENET, Bundesagentur für Arbeit, http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe.

Stellenangebot gespeichert

In der unteren rechten Ecke der Seite kannst du jederzeit auf deinen Merkzettel zugreifen.

weitersuchen