#wuppertalchallenge Schwebebahnlauf

BARMER bringt Auszubildende und Studenten bei der #wuppertalchallenge an den Start

18. Februar 2021

Wuppertal, 16. Februar 2021 – Kein Vereinssport, keine Treffen, keine Veranstaltungen – es ist nicht leicht, im Lockdown etwas für die Gesundheit zu tun. Wegen der Beschränkungen durch die Corona-Schutzverordnung ist es unmöglich, in größeren Gruppen den inneren Schweinehund zu besiegen. Um die Wuppertalerinnen und Wuppertaler dennoch für Sport zu begeistern, sind kreative Ideen gefragt. So wie die #wuppertalchallenge, die die Organisatoren des Schwebebahn-Laufs ins Leben gerufen haben. Mit der Teilnahme am virtuellen Lauf können Sportlerinnen und Sportler Kilometer sammeln.

Ab 22. Februar gilt es vier Wochen lang, die Couch und die eigenen vier Wände zu verlassen. „Das ist eine klasse Aktion. Die wollen wir nutzen, um vor allem junge Menschen fürs Laufen zu begeistern“, sagt Lars Meyborg, Regionalgeschäftsführer der BARMER in Elberfeld. Deshalb fördert die BARMER die Teilnahme von Auszubildenden und Studenten an der #wuppertalchallenge.

Für Auszubildende und Studenten, die mitmachen wollen, übernimmt die BARMER die Startgebühr in Höhe von fünf Euro. Zudem werden unter allen bei der BARMER registrierten Teilnehmern attraktive Preise verlost: unter anderem Fitness-Uhren und Gutscheine eines Sportartikelherstellers. „Ob auf der Trasse, entlang der Wupper oder auf unserer wunderschönen Hardt: Auszubildende und Studenten sollten so oft laufen, wie sie können. Und dabei so viele Kilometer machen wie möglich. Messt Euch mit uns und mit den Auszubildenden und Studenten aus ganz Wuppertal“, ruft Lars Meyborg zur Teilnahme auf.

Weitere Informationen und Anmeldung per E-Mail: celine.breidenbach@barmer.de

Infos zur #wuppertalchallenge unter: www.schwebebahn-lauf.de

-Anzeige-

Stellenangebot gespeichert

In der unteren rechten Ecke der Seite kannst du jederzeit auf deinen Merkzettel zugreifen.

weitersuchen